• Kompetenzen entwickeln.
  • Im Handwerk.

Das Projekt ``Integrierte Kompetenzentwicklung im Handwerk`` (In-K-Ha).

Die Idee

Hinter In-K-Ha steckt eine Idee: Die Stärken von Beschäftigten im Handwerk erkennen. Diese fördern und entwickeln. Und das Ganze möglichst direkt im Prozess der Arbeit. Betriebe können sich so auf künftige Herausforderungen vorbereiten.

Das Projekt

Im Projekt In-K-Ha entsteht Neues. Werkzeuge, mit denen Betriebe und Handwerkskammern das Lernen im Prozess der Arbeit fördern können.

Abbildung Ziele des Projektes In-K-Ha

Publikationen

Beiträge in Fachzeitschriften und Forschungsberichte

2016

Fokusgruppe 2 „Betriebskultur und Kompetenznutzung“ (2016). Thesen zur Kompetenzentwicklung der Fokusgruppe 2 „Betriebskultur und Kompetenznutzung“. im BMBF-Förderschwerpunkt „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“. Positionspapier.

Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2016). Smartphones bei der Arbeit? Neue Möglichkeiten der Unterstützung des Wissensaustauschs und des Lernens. Wirtschaftspsychologie, 1, 22-31.

Kortsch, T., Paulsen, H., Naegele, L., Frerichs, F., & Kauffeld, S. (2016). Branchentrends und Betriebskultur als Basis strategischer Kompetenzentwicklung. PERSONALquarterly, 2, 16-21.

Paulsen, H., Kortsch, T., Kauffeld, S., Naegele, L., Mobach, I. & Neumann, B. (2016). Anerkennung der beruflichen Kompetenzen von Flüchtlingen – Ein Beitrag zur Integration. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für angewandte Organisationspsychologie. 47(3), 243-254 doi: 10.1007/s11612-016-0338.

2015

Naegele, L., Kortsch, T., Paulsen, H., Wiemers, D., Kauffeld, S. & Frerichs, F. (2015). Zukunft im Blick: Trends erkennen, Kompetenzen entwickeln, Chancen nutzen. Drei Perspektiven auf die Zukunft des Handwerks. Ergebnisse aus dem Projekt „Integrierte Kompetenzentwicklung im Handwerk“ (In-K-Ha). Braunschweig: Technische Universität Braunschweig. Download

Naegele, L., Frerichs. F. (2015): Die Zukunft des Handwerks im Blick. Vector – Das Vechtaer Forschungsmagazin. 7, 16-17. Download

Naegele, L., Frerichs, F. (2015): Kompetenzentwicklung und Laufbahngestaltung im Handwerk – Die Situation älterer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Newsletter Gerontologie, 1-2.

2014

Naegele, L. Frerichs, F. (2014): Kompetenzentwicklung im Handwerk. Vector – Das Vechtaer Forschungsmagazin. 6, 26-27. Download

Tagungsbeiträge und wissenschaftliche Vorträge

2017

Kortsch, T., Kruse, L., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (2017, Februar). Verbieten oder erlauben? Effekte von Regeln zur Smartphone-Nutzung bei der Arbeit. Vortrag auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Zürich.

Kortsch, T., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (2017, September). Informelles und formelles Lernen: Die Rolle von Feedback zur Förderung der Weiterbildungsabsicht bei Beschäftigten. Vortrag auf der 10. Fachgruppentagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Dresden.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2017, September). Intrinsisch motiviert, aus Fehlern gelernt. Die Rolle von Lernen aus Fehlern im Handwerk. Vortrag auf der 10. Fachgruppentagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Dresden.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2017, Februar). Personal strategisch entwickeln mit dem KOMPETENZ-NAVI – eine Softwarelösung für den Mittelstand. Workshop auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Zürich.

2016

Kortsch, T. (2016, Februar). Smartphones for Smart Workers – Informelles Lernen in kleinen Unternehmen durch die Nutzung von neuen Medien. Poster präsentiert auf der Tagung des Förderschwerpunktes „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“, Hildesheim.

Kortsch, T., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (2016, September). Der Zusammenhang von Lernkultur und Lernverhalten in kleinen Unternehmen – Überprüfung einer deutschen Version des Dimensions of the Learning Organization Questionnaire. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig.

Naegele, L. (2016, September). Alternde Belegschaften im Handwerk – Eine Frage des betrieblichen Kompetenzmanagements? Leitung & Vortrag des Symposiums: Erwerbstätigkeit im Alter: Förderliche Maßnahmen auf der betrieblichen Ebene. Gemeinsamer Gerontologie und Geriatrie Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) sowie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), Stuttgart.

Naegele, L. (2016, März). Betriebliches Kompetenzmanagement für ältere Beschäftigte im Handwerk – Was und vor allem Wie?. Vortrag im Rahmen des Symposiums „Betriebskultur und Kompetenznutzung“. 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Aachen.

Naegele, L. (2016, März). Kompetenzentwicklung im Handwerk – Betriebliche Handlungsstrategien. Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums. 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Aachen.

Naegele, L. Frerichs, F., Kauffeld, S., Kortsch, T. & Paulsen, H. (2016). Betriebliches Kompetenzmanagement für ältere Mitarbeiter im Handwerk. Was, Wo und vor allem Wie? Ein multimethodischer Forschungsansatz aus dem Projekt „In-K-Ha“. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften e.V. (Hrsg.) (2016), Bericht zum 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften. 02.-04. März. Beitrag C.5.3. Aachen.

Naegele, L., Frerichs, F., Kauffeld, S., Kortsch, T. & Paulsen, H. (2016, März). „Betriebliches Kompetenzmanagement für ältere Mitarbeiter im Handwerk“: Was, Wo und vor allem Wie? – Ein multimethodischer Forschungsansatz aus dem Projekt „In-K-Ha“ (Integrierte Kompetenzentwicklung im Handwerk). Vortrag auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Aachen. Naegele, L. (2016, Februar). Handwerk Digital?! – Arbeitsintegrierte Kompetenzentwicklung für die digitalisierte Arbeitswelt im Handwerk. Vortrag auf der Tagung des Förderschwerpunktes „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“, Hildesheim.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2016, September). Informelles Lernen im Kontext neuer Karrieren – eine zweitstufige Mediation. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Leipzig.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2016, März). Kompetenzen digital erfassen – Vorstellung einer webbasierten Kompetenzdiagnose für das Handwerk. Workshop auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Aachen.

Paulsen, H., Wiemers, D., Kauffeld, S., Kortsch, T., Naegele, L. & Frerichs, F. (2016). Betriebliches Kompetenzmanagement im Handwerk fördern. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften e.V. (Hrsg.) (2016), Bericht zum 62. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften. 02.-04. März. Beitrag C.5.4. Aachen.

Paulsen, H., Wiemers, D., Kauffeld, S., Kortsch, T., Naegele, L. & Frerichs, F. (2016, März). Betriebliches Kompetenzmanagement im Handwerk fördern. Vortrag auf der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Aachen.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2016, Februar). Das Kompetenz-Navi – eine webbasierte Kompetenzdiagnose für das Handwerk. Vortrag auf der Tagung des Förderschwerpunktes „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“, Hildesheim.

2015

Kauffeld, S., Kortsch, T., Paulsen, H., Frerichs, F. & Naegele, L. (2015, Februar). Kompetenzentwicklung im Handwerk durch Lernen bei der Arbeit – das Projekt In-K-Ha. Vortrag auf dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Karlsruhe.

Kauffeld, S., Kortsch, T., Paulsen, H., Frerichs, F. & Naegele, L. (2015, Februar). Kompetenzentwicklung im Handwerk durch Lernen bei der Arbeit – das Projekt In-K-Ha. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften e.V. (Hrsg.) (2015) Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25.-27. Februar am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Arbeitswissenschaften und Betriebsorganisation (ifab). Beitrag. A1.11. Dortmund.

Kortsch, T., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (2015, September). Smartphones bei der Arbeit? Neue Möglichkeiten des Wissensaustauschs und des Lernens. Vortrag bei der 9. Fachgruppentagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Mainz.

Kortsch, T., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (2015, Februar). Wie informelles Lernen gemessen werden kann – Überprüfung einer Skala zum informellen Lernen. Vortrag auf dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Karlsruhe.

Naegele, L. (2015, Februar). Kompetenzentwicklung im Handwerk – Herausforderungen für eine Arbeitswelt im Demografischen Wandel. Vortrag auf dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Karlsruhe.

Naegele, L. (2015, Februar). Kompetenzentwicklung im Handwerk – betriebliche Handlungsstrategien für ältere Beschäftigte. Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquiums auf dem 61. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften (GfA), Karlsruhe.

Naegele, L. (2015). Kompetenzentwicklung im Handwerk – betriebliche Handlungsstrategien für ältere Beschäftigte. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften e.V. (Hrsg.) (2015):,Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25.-27. Februar 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Arbeitswissenschaften und Betriebsorganisation (ifab). Beitrag E.2.1. Dortmund.

Naegele, L., Frerichs, F., Kauffeld, S., Kortsch, T. & Paulsen, H. (2015). Kompetenzentwicklung im Handwerk – Herausforderungen für eine Arbeitswelt im Wandel. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaften e.V. (Hrsg.) (2015), Bericht zum 61. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 25. – 27. Februar 2015 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation (ifab). Beitrag A. 1.17. Dortmund.

Naegele, L. (2015, Dezember). Competence Development of Older Workers within the German Craft Sector. Vortrag im Rahmen des „INSPIRE Doktorandenkolloquium“ als Teil des Austauschprogramms mit der St. Augustine University of Tanzania, Vechta.

Wissenschaftstransfer

2017

IHK Braunschweig (2017). Software hilft bei der strategischen Personalentwicklung, Innovations- und Umweltnachrichten, Januar 2017, Braunschweig: IHK Braunschweig.

Kortsch, T. & Paulsen, H. (2017, Juni). Das Kompetenz-Navi – ein Werkzeug für die Personalentwicklung. Stand auf der TU-Night 2017, Braunschweig.

Kauffeld, S., Kortsch, T. & Paulsen, H. (2017, März). Lernen 4.0 – wenn aus Noten Kompetenzen werden. Forum auf dem 7. Demografiekongress, Frankfurt.

Kortsch, T. & Paulsen, H. (2017, März). KOMPETENZ-NAVI – webbasiertes Tool optimiert Personalmanagement. Standpräsentation auf der CeBIT 2017, Hannover.

Paulsen, H. & Kortsch, T. (2017, April). Kompetenz-Navi – eine webbasierte Software für das Handwerk. Stand auf der Veranstaltung #handwerkdigital der Handwerkskammer Hannover, Garbsen.

2016

IHK Braunschweig (2016). Wie können Mittelständler ein ­systematisches Talentmanagement einführen? (LINK) IHK wirtschaft online. Braunschweig: IHK Braunschweig.

Kauffeld, S. & Paulsen, H. (2016, Juni). Kompetenz-Navi – Personalmanagement der Zukunft. Vortrag auf der TU-Night 2016, Braunschweig.

Kortsch, T. & Paulsen, H. (2016, Oktober). Mitarbeiter entwickeln mit dem Kompetenz-Navi: eine Software-Lösung für das Handwerk. Workshop auf der Transferveranstaltung „Zukunft gestalten – Fachkräfte entwickeln“, Braunschweig.

Kortsch, T. (2016, Juni). Smartphones bei der Arbeit: Risiko oder Chance? Vortrag auf der TU-Night 2016, Braunschweig.

Kortsch, T. & Paulsen, H. (2016, März). KOMPETENZ-NAVI – webbasiertes Tool optimiert Personalmanagement. Standpräsentation auf der CeBIT 2016, Hannover.

Naegele, L. & Kortsch, T. (2016, November). Trends im Handwerk – wie mache ich meine Mitarbeiter fit für zukünftige Herausforderungen. Vortrag im Workshop „Trends im Handwerk – Digitalisierte Prozesse, anspruchsvolle Kunden und gewerkübergreifendes Arbeiten“ auf der Transferveranstaltung „Blick in die Zukunft – Mitarbeiterentwicklung in Zeiten des Wandels“, Osnabrück.

Naegele, L. (2016, September). Betriebskultur und Wissenstransfer – Arbeitsintegrierte Kompetenzentwicklung durch „Kompetenz-Tandems“ bei der ebm GmbH & Co. KG. Vortrag im Rahmen des Fokusgruppentreffens „Betriebskultur und Kompetenznutzung“, Halle (Saale).

Naegele, L. (2016, September). Alternde Belegschaften im Handwerk. Vortrag im Workshop „Alter(n) in Organisationen – bisherige Befunde und weiterer Forschungsbedarf“. Vortrag auf der (Aus-)Bildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg.

Naegele, L. (2016, März). Integrierte Kompetenzentwicklung im Handwerk – Das Projekt „In-K-Ha“. Vortrag bei der Innungsversammlung der Metall-Innung Meppen, Meppen.

Naegele, L. (2016, Januar). Beschäftigungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer – Ein Blick in die Praxis: Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt „In-K-Ha“. Vortrag im Rahmen Seminars „Demografischer Wandel in Organisationen“ des Masterstudiengangs „Organisationsentwicklung und Management“ an der Universität Bielefeld, Bielefeld.

Paulsen, H., Kortsch, T. & Kauffeld, S. (2016, Oktober). Kompetenzen digital erfassen – Vorstellung einer webbasierten Kompetenzdiagnose. Workshop auf der Transferveranstaltung „Kompetenzen entwickeln in dynamischen Arbeitswelten“, Frankfurt.

2015

Kortsch, T. (2015, September). Kopf trifft Hand – Wie die Psychologie vom Handwerk lernen kann. Psycho-Slam bei der 9. Fachgruppentagung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Mainz.

Kortsch, T. (2015, Juli). Roboter statt Menschen? Die Chancen der Digitalisierung der Arbeit. Impulsvortrag („Wissensdusche“) auf dem Festival der Utopie, 03.+04.07.2015, Hochofenplateau der Ilseder Hütte. Link

Naegele, L (2015, November). Integrierte Kompetenzentwicklung im Handwerk – Vorstellung des Projekts „In-K-Ha“. Vortrag im Rahmen des „Forschungskolloquiums des Institut für Gerontologie“ an der Universität Vechta, Vechta.

Naegele, L, (2015, November). Wertschätzung und Wissenstransfer. Arbeitsintegrierte Kompetenzentwicklung durch Wissenstransfer – Ein betriebliches Fallbeispiel bei der ebm GmbH & Co.KG. Vortrag im Rahmen des Fokusgruppentreffen „Betriebskultur und Kompetenznutzung“, Braunschweig.

Paulsen, H. (2015, Novmeber). Strategien der Mitarbeiterbindung. Eingeladener Vortrag bei der Elektroinnung Wolfenbüttel, Nordassel.

Wiemers, D. & Paulsen, H. (2015, Dezember). Zukunft des Handwerks. Eingeladener Vortrag bei der DVGW-Fachveranstaltung, Wolfenbüttel.

Veröffentlichungen in Sammelbänden

2017

Kortsch, T., Paulsen, H. & Kauffeld, S. (im Druck). Unterstützungskultur trifft auf digitale Lösungen: Kompetenzentwicklung mit dem KOMPETENZ-NAVI optimieren. S. Kauffeld & F. Frerichs (Hrsg.), Betriebskultur und Kompetenznutzung. Berlin: Springer.

2016

Naegele, L. (2016). Kompetenzbasierte Laufbahngestaltung im Handwerk – Die Situation älterer Mitarbeiter vor dem Hintergrund einer sich wandelnden Arbeitswelt. In: Frerichs, F. (Hrsg.) (2016), Altern in der Erwerbsarbeit – Perspektiven der Laufbahngestaltung. Vechtaer Beiträge zur Gerontologie. Vechta. S. 209 – 233. Link

Über uns

In-K-Ha ist ein Verbund aus Wissenschaft und Handwerk.

Gruppenfoto Projekt-Team In-K-Ha

Unser Team

Wer wir sind

Aktuelles

aus dem In-K-Ha-Blog

Treten Sie mit uns in Kontakt!

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen?



+49 531 3912580

Spielmannstraße 19

in-k-ha@tu-braunschweig.de

Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Logo: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

ptka-wb-marke_betreut-vom_dt-2011-rgb-klein
Logo: BUS GmbH
Universität Vechta
Logo: ebm
Logo: TU Braunschweig