Die Jahrestagung 2015 der Beauftragten für Innovation und Technologie, die am 15. und 16. September in Kooperation mit der Handwerkskammer Lübeck stattfand, beschäftigte sich mit den Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk.

Vor diesem Hintergrund stellte Daniela Wiemers in einem der drei Einführungsvorträge Auszüge aus dem Trendbericht „Zukunft im Blick – Trends erkennen, Kompetenzen entwickeln, Chancen nutzen“ vor. Neben der Darstellung der Trends, die das Handwerk zukünftig verstärkt beschäftigen wird und bei denen die Digitalisierung einen besonderen Stellenwert hat, ging es auch um das Thema Personalentwicklung im Betrieb.

Eine wichtige Botschaft an die teilnehmenden Beauftragten für Innovation und Technologie der Handwerkskammern war die Bedeutung des „weichen Faktors“ Personalentwicklung bei der erfolgreichen Umsetzung von Innovationen.

Das Interesse an Kompetenzen im Bereich Personalführung und Personalentwicklung ist bei den Befragten Führungskräften im Handwerk sehr hoch – analog dazu sehen diese den Entwicklungsbedarf ihrer Mitarbeiter, um die gegenwärtigen und zukünftigen Trends im Handwerk besser umsetzen zu können. Daher ist es sinnvoll, in den Beratungen nicht nur die Technologien an sich im Blick zu haben, sondern auch die Personal- Kompetenzentwicklung im Unternehmen zu beachten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *