Das Metaprojekt InDeKo.Navi richtete vom 18. bis 19.02. unter dem Titel „Kompetenzen vernetzen“ die Tagung des Förderschwerpunktes „Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel“ in Hildesheim  aus. Dort präsentierte das Projekt In-K-Ha aktuelle Ergebnisse.

In der Session „Herausforderungen für die Förderung von Gestaltungskompetenz im Kontext von Industrie 4.0“ wurde unter dem Titel „Handwerk Digital? Arbeitsintegrierte Kompetenzentwicklung für die digitalisierte Arbeitswelt im Handwerk“ (Naegele, Kortsch, Frerichs & Kauffeld) die Perspektive des Handwerks auf die Auswirkungen der Digitalisierung beleuchtet. Hier ergab sich im Anschluss eine sehr angeregte Diskussion.

Außerdem leitete Prof. Dr. Simone Kauffeld die Session „Innovative Methoden der Kompetenzdiagnose und -messung“, in der neben anderen Verfahren auch das Kompetenz-Navi im Beitrag „Das Kompetenz-Navi – eine webbasierte Kompetenzdiagnose für das Handwerk“ (Paulsen, Kortsch & Kauffeld) vorgestellt wurde. Die Teilnehmenden der Session hatten anschließend die Möglichkeit, einen Prototypen des Kompetenz-Navi auszuprobieren.

Die Tagung gab durch Key Notes und eine Podiumsdiskussion viele interessante Impulse und Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Projekten des Förderschwerpunktes.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *