• Welcome to our Blog

Get Started

Die diesjährige CeBIT 2017 fand vom 20. bis 24.03.2017 in Hannover unter dem Motto „d!conomy“ statt. Auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand in Halle 6 (Research & Innovation) präsentierte das Projekt In-K-Ha mit dem Kompetenz-Navi eine Softwarelösung für kleine und mittlere Unternehmen, die ihr Personalmanagement professionalisieren möchten. Das Kompetenz-Navi stieß auf reges Interesse bei den Fachbesuchern verschiedenster Branchen. Ebenso interessiert zeigten sich die niedersächsische Ministerin für Wissenschat und Kultur Gabriele Heinen-Kljajić sowie

Bereits zum siebten Mal veranstaltete das Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain in Frankfurt am 28.03.2017 den Demografiekongress im Gebäude der Frankfurter Börse, der sich in diesem Jahr dem Thema „FrankfurtRheinMain – Führen 4.0“ widmete. Über 300 Interessierte aus Verbänden, Organisationen und Unternehmen diskutierten in drei Foren die Zukunft der Führung in Zeiten dynamisch-digitalisierter Arbeitswelten. Frau Prof. Simone Kauffeld stellt im Forum Lernen 4.0 die Möglichkeiten des „Kompetenz-Navi“ für das Personalmanagement der Zukunft dar.

Unter dem Motto „Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft“ wurde die 63. Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaften in diesem Jahr von der Fachhochschule Nordwestschweiz und der ETH Zürich ausgerichtet. Neben anregenden wissenschaftlichen Beiträgen wurden von den verschiedenen arbeitswissenschaftlichen Disziplinen auch innovative praktische Lösungen vorgestellt, beispielsweise Videokonferenzsysteme zur Förderung des informellen Austauschs in Unternehmen. In-K-Ha präsentierte Forschung zur Smartphone-Nutzung und mit dem Kompetenz-Navi in einem Workshop eine technische Lösung

In der Januar-Ausgabe der Innovations- und Umweltnachrichten der Industrie- und Handelskammer Braunschweig wurde über das Kompetenz-Navi berichtet. Den vollständigen Beitrag finden Sie unter folgendem Link: https://www.braunschweig.ihk.de/geschaeftsfelder/innovation-umwelt/i-u-nachrichten-2017/januar-2017/07-dies-und-das/software-hilft-bei-der-strategischen-personalentwicklung.html

Ist mein Handwerksbetrieb strategisch optimal für die Zukunft vorbereitet? Ist mein Unternehmen für alle heutigen und zukünftigen Wissensbereiche und Trends gerüstet? Zur Beantwortung dieser Fragen hat die BUS GmbH am 28.11.2016 Handwerksbetriebe und Handwerksorganisationen zu einer Transferveranstaltung des Projektes In-K-Ha in die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim eingeladen. Auf einem Markt der Möglichkeiten konnten sich die Besucher zum Themenschwerpunkt „Fachkräftesicherung“ informieren. Herr Prof. Frerich Frerichs von der Universität Vechta berichtete anschließend in

Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ wurde am 03.11.2016 im NDR-Magazin „Hallo Niedersachsen“ über das Kompetenz-Navi berichtet. Das Kompetenz-Navi wird am Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie zusammen in einem vom BMBF geförderten Verbundprojekt aus Wissenschaft und Handwerk entwickelt. Es erlaubt Handwerksbetrieben systematisch und effizient Stärken und Entwicklungsbedarfe von Beschäftigten zu erkennen und sie so zielgerichteter auf die Arbeitsanforderungen von morgen vorzubereiten. Hier können Sie den Beitrag ansehen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Ein-Kompetenz-Navi-fuer-Handwerk,hallonds35764.html

Wie kann die Anerkennung von Kompetenzen die Integration von Flüchtlingen unterstützen? Ein aktueller Beitrag in einer Fachzeitschrift gibt Antworten auf diese Frage Die Integration von Flüchtlingen stellt Deutschland in den nächsten Jahren vor große Herausforderungen, es wird nach Lösungen gesucht. Die Integration in den Arbeitsmarkt kann einen wichtigen Beitrag für eine erfolgreiche gesamtgesellschaftliche Integration der Flüchtlinge leisten, denn dort gibt es angesichts von demografischem Wandel und Fachkräftebedarf gleichzeitig ein hohes

Handwerksbetriebe sind in Zeiten des Fachkräftemangels dazu herausgefordert, für Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Chefs und Führungskräfte fragen sich häufig, was sie selbst dafür tun können. Am 24.10.2016 werden Ihnen im Rahmen dieser Veranstaltung in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade neue Wege für das Handwerk im Wandel gezeigt. Die Veranstaltungsankündigung der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade inklusive Flyer mit Programm und Anmeldeformular finden sie hier